Am Tourismustag 2024 mit nexyo

Unter dem Motto „Fahrplan in die Zukunft – Gestalten wir den Tourismus gemeinsam“ fand am 22. Mai 2024 der 6. Österreichische Tourismustag (ÖTT) statt. Da wir in einigen Tourismusdatenprojekten – unter anderem mit der Österreich Werbung – involviert sind, war es für uns selbstverständlich, auch dieses Jahr daran teilzunehmen.

Willkommen am Österreichischen Tourismustag!
Schön, dabei gewesen zu sein! © Österreich Werbung

Ganzheitlich, Frieden und Offenheit

Die Eröffnung war fulminant. Eine uns bis dato unbekannte Violinistin (wir recherchieren weiter, Hinweise bitte an info@nexyo.io) eröffnete den Tag mit ihrer E-Geige. Dem musikalischen Feuerwerk folgten Reden von Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler, Robert Seeber, Bundesspartenobmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft und Astrid Steharnig-Staudinger, CEO der Österreich Werbung. Es wurde die Bedeutung eines ganzheitlichen und vernetzten Ansatzes im Tourismus betont, auf den Tourismus als Friedensprojekt hingewiesen und zu Frieden und Offenheit aufgerufen. Durch das Programm führte die Moderatorin Katharina Moser.

Eröffnungsreden am Österreichischen Tourismustag
Begrüßungsworte zur Eröffung des ÖTT 2024, vlnr. Astrid Steharnig-Staudinger, CEO der Österreich Werbung, Robert Seeber, Bundesspartenobmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft, Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler und Moderatorin Katharina Moser © Österreich Werbung
E-Geigenspiel am Österreichischen Tourismustag
Fulminante muskalische Eröffnung des Österreichischen Tourismustag © Österreich Werbung

Die Zukunft schon heute am Österreichischen Tourismustag

Alle Teilnehmenden des Österreichischen Tourismustag wurden dazu eingeladen, einen Tag in der Zukunft zu verbringen. Um Innovation voranzutreiben, gab uns Designer und Keynote-Speaker Stefan Sagmeister zunächst Techniken zur Ideenfindung in die Hand. Neben der Mind Map-Methode von Tony Buzan legte er uns auch die Technik von Edward de Bono nahe. Bei dieser soll man mit etwas anfangen, das gar nichts mit der eigentlichen Sache zu tun hat. Wenn man zum Beispiel ein neues Hockerdesign entwickeln möchte, sollte man nicht mit einem Hocker anfangen, sondern mit einer Kamera, einem Glas etc. Das zwingt das energieeffiziente und daher träge Gehirn dazu, neue Synapsen zu bilden und kreativ zu sein.

Stefan Sargmeister am Österreichischen Tourismustag
Keynote-Speaker: Designer Stefan Sagmeister © Österreich Werbung

Olivér Csendes, Chief Digital and Innovation Officer der Österreich Werbung und bald CEO der Hungarian Tourism Agency (Markenname: Visit Hungary), stellte die Zukunftsmap vor. Diese führte uns mit der KI-Assistenz von KIARA zu den wichtigsten Megatrends im Tourismus wie Konnektivität, New Work, Individualisierung, Neoökologie und Mobilität. Dabei lernten wir auch neue Trends wie Coopetition (Megatrend New Work) kennen. Wie der Name schon vermuten lässt, ist steckt dahinter ein Zusammenschluss von Competition (Wettbewerb) und Cooperation (Kooperation). Konkurrierende Unternehmen arbeiten zusammen, um gemeinsam zu Wettbewerbsvorteilen zu gelangen. Also eine Win-win-Situation.

Zukunftsmap
Die Zukunftsmap mit den Megatrends im österreichischen Tourismus, präsentiert von Olivér Csendes und KI-Assistentin KIARA © nexyo

Lasst uns vernetzen

Mit der Teilnahme am „Spiel um unsere Zukunft“ konnten wir uns aktiv an der zukünftigen Gestaltung des Tourismussektors beteiligen und informative Einblicke in die mögliche Entwicklung der Branche erhalten. Um von Erfolgsstories anderer zu lernen, wurde mit den Never-Ending Success Stories der etwas andere Jahresbericht vorgestellt. Außerdem wurde auf der Veranstaltung die Data App Austria von der Österreich Werbung und unserer Schwesternfirma emprium präsentiert, mit der datengetriebene Erkenntnisse gewonnen werden können und Change Tourism Austria (CTA) gelauncht. Eine Plattform, die der Vernetzung dient und zur Innovation einlädt, gemeinsam den Tourismus nachhaltig zu gestalten. Frei nach Astrid Steharnig Staudinger soll es das Tiktok für den Tourismus werden, jedoch mit mehr Hackathons und weniger Tanzen.

Zukunftsbarometer
Beim Spiel um unsere Zukunft, vlnr. Olivér Csendes und Astrid Steharnig-Staudinger in Action © Österreich Werbung
Data App-Präsentation am Österreichischen Tourismustag
Präsentation der Data App Austria, vlnr. Andreas Huber und Tobias Hofer von emprium, Natascha Totzler und Anna Cossa von nexyo © nexyo

Weitere Takeaways vom Österreichischen Tourismustag

  • Beim Spiel um unsere Zukunft erfuhren wir, dass die Mehrheit der Teilnehmenden anonymisierte Gäste-Daten teilen möchte – und zwar gegenseitig und kostenlos.
  • Kreativmethoden sollten am besten wie Zähneputzen in den Alltag integriert werden. Am besten heute noch anfangen!
  • “Everybody who is honest is interesting.“ (Jeder, der ehrlich ist, ist interessant.) ist ein Zitat, das oft Stefan Sagmeister zugeschrieben wird, stammt aber eigentlich von Quentin Crisp, der ein britischer Exzentriker, Autor und Entertainer war.
  • Schon einmal den Begriff OMline gehört? Wir vor der Veranstaltung auch nicht. OMline steht für digitale Achtsamkeit mit dem Ziel der achtsameren Nutzung des Internets.

In diesem Sinne, nutzen wir die OMline-Zeit, um innovative Ideen zu entwickeln, um die Zukunft erfolgreich nachhaltig zu gestalten!

#OeTT24 #FahrplanZukunft #ÖsterreichWerbung #nexyo #emprium